Geld in Thailand

Die Landeswährung Thailands ist der Baht. Ein Baht sind 100 Satang. Sowohl Devisen als auch Reisechecks dürfen in freier Höhe eingeführt werden. Bankautomaten gibt es überall, vor allem an touristischen Orten sind sie in einer großen Zahl vorhanden. Beachtet werden muss, dass bei Barabhebungen mit ausländischen Bankkarten eine Gebühr von ca. 150 Baht eingezogen wird, unabhängig von den Gebühren, die für die Abhebung bereits an die Heimatbank gezahlt werden. Banken sind üblicherweise von 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr geöffnet, an öffentlichen Feiertagen sind sie geschlossen.
In vielen besseren Geschäften, Restaurants und Unterkünften kann inzwischen mit Kreditkarte gezahlt werden – häufig jedoch mit einer Gebühr von ungefähr 5 %.